Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kunst am Bau WAL (Wedding Advanced Laboratories) Neubau eines Laborgebäudes für die Berliner Hochschule für Technik (BHT) am Campus Mitte, Berlin

zurück

Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Offener zweiphasiger Kunstwettbewerb

Teilnahmeberechtigt

Professionell tätige bildende Künstler*innen und Künstler*innengruppen

Zulassungsbereich

offen

Frist

2024-07-18 16:00:00

Wettbewerbsaufgabe

Gegenstand des Kunstwettbewerbs
Gegenstand des Kunstwettbewerbs sind Entwurf und Ausführung eines oder mehrerer Kunstwerke für den Neubau des Laborgebäudes „Wedding Advanced Laboratories“ (WAL) der Berliner Hochschule für Technik (BHT).

Anlass und Ziel
Mit rund 13.000 Studierenden zählt die Berliner Hochschule für Technik (BHT) zu den größten Fachhochschulen Deutschlands. Infolge der gestiegenen Anzahl an Studierenden wird der zentrale Campus der BHT in Berlin-Wedding nun qualifiziert und verdichtet.
Mit den „Wedding Advanced Laboratories“ (WAL) erhält die Berliner Hochschule für Technik eines der modernsten Laborgebäude Berlins, an dem die sog. nasschemischen Labore der Hochschule in einem Gebäude unterkommen. Für rund 82 Mio. Euro entstehen an der Luxemburger Straße 10 auf fast 8.000 Quadratmetern Nutzfläche insgesamt 46 Labore, 32 Büros und 6 Seminarräume für die Studiengänge Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie, Pharma- und Chemietechnik sowie Bioverfahrenstechnik. Der fünfgeschossige kompakte Neubau wird ab 2025 auch einen markanten Eingang zum Campus der BHT bilden.
Das Bauvorhaben ist Teil des „Investitionspakts Wissenschaftsbauten“ der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege und wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen durchgeführt. Der WAL ist Teil des Masterplans für die Standortentwicklung der Berliner Hochschule für Technik, die künftig an zwei themenzentrierten Standorten ansässig sein wird, dem bestehenden Campus an der Luxemburger Straße in Berlin-Wedding (Campus LUX) und auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel (Campus TXL).
Für die Neubauplanung des Laborgebäudes für Lehre und Forschung wurde 2017 ein Architekturwettbewerb durchgeführt, in dessen Ergebnis die Müller Reimann Gesellschaft von Architekten mbH mit den Architektenleistungen zur Realisierung ihres erstplatzierten Entwurfs beauftragt wurde.
In Verbindung mit der Baumaßnahme lobt das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SenKultGZ) in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen (SenStadt), der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege (SenWGP) und der Berliner Hochschule für Technik (BHT) einen zweiphasigen offenen Kunstwettbewerb aus.
Ziel des Kunstwettbewerbs ist es, für den Neubau des Laborgebäudes der BHT einen eigenständigen und auf Grundlage des individuellen künstlerischen Schaffens speziell für diese Aufgabe und Standort konzipierten künstlerischen Beitrag zu entwickeln. Dieser soll einen identitätsstiftenden Bezug zum Campus der BHT und seiner räumlichen, architektonischen und sozialen Situation herstellen und durch künstlerische Qualität und Aussagekraft überzeugen.

Infos

Auslober
Land Berlin, vertreten durch die
Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
in Abstimmung mit der
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen,
der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege,
und der Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Bauherrin
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Abteilung V B Hochbau
Fehrbelliner Platz 2, 10707 Berlin
Projektleitung: Dagmar Krug


Bedarfsträger
Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege

Nutzerin
Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Wettbewerbssteuerung
Dr. Ewa Gossart, Referentin für Kunst am Bau und Kunst im Stadtraum
Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt


Wettbewerbsbetreuung
Dorothea Strube Ι Kunstvermittlung, Wettbewerbsmanagement
E-Mail: strube@online.de


Art des Wettbewerbs
Die Auslobung erfolgt als offener, zweiphasiger Kunstwettbewerb für professionell tätige bildende Künstler*innen und Künstler*innengruppen.

Terminübersicht

Kunstwettbewerb 1. Phase
Veröffentlichung der Bekanntmachung und
Ausgabe der Auslobungsunterlagen 06.03.2024

Frist für schriftliche Rückfragen 09.04.2024, 16:00 Uhr
Beantwortung der Rückfragen bis 23.04.2024, 16:00 Uhr
Abgabe der Ideenskizze bis 18.07.2024
, 16:00 Uhr
Sitzung des Preisgerichts voraussichtlich 24. und 25.09.2024

Kunstwettbewerb 2. Phase
Benachrichtigung zur 2. Phase 30.09.2024
Ortsbesichtigung 11.10.2024, 11:00 Uhr
Rückfragenkolloquium als Videokonferenz am 14.10.2024, von 11:00 bis 13:00 Uhr

Frist für schriftliche Rückfragen 31.10.2024
Beantwortung der Rückfragen bis 12.11.2024
Abgabe der Entwürfe bis 14.01.2025
, 16:00 Uhr
Sitzung des Preisgerichts voraussichtlich 11.02.2025

Realisierung
Beauftragung der Kunst am Bau voraussichtlich ab März 2025
Fertigstellung Hochbau und Außenanlagen voraussichtlich Mitte 2025
Beginn der Lehre 01.10.2025

----

Hinweis
Sie haben bereits einen wa-Account? Dann loggen Sie sich einfach ein und füllen innerhalb der Bewerbungsfrist die Eingabemaske aus!  

Sie besitzen noch keinen wa-Account? Kein Problem! Erstellen Sie sich unter „Mein Konto“ einfach einen kostenlosen Basis-Account. Sie erhalten im Anschluss eine E-Mail mit der Bitte um Registrierungsbestätigung. Sobald diese erfolgt ist, können Sie sich für das Online-Verfahren registrieren und teilnehmen!

Support zum Online-Verfahren
Der Support ist erreichbar von Mo – Fr von 08:00 – 16:00 Uhr
unter Tel. 0761/7745530 oder per Mail unter stoecks@wettbewerbe-aktuell.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Abgabe zur 1. Phase erst dann vollständig ist, wenn Sie die Daten “abgeschickt“ und eine entsprechende Bestätigungs-Email bekommen haben!

Download

Zum Download bitte auswählen und nach unten scrollen

809,5 KB
805,9 KB
8,5 MB
49,2 KB
70,4 KB
94,1 KB
94,8 KB
227,1 KB
114,8 KB
2,4 MB
252,2 KB
127,7 KB
47,4 KB
82,3 KB
418,0 KB
99,7 KB
365,1 KB
36,9 KB
878,4 KB
1.019,0 KB
1,3 MB
490,2 KB
10,1 MB
2,4 MB
541,4 KB
231,9 KB
497,4 KB
162,4 KB
539,8 KB
342,9 KB
512,3 KB
726,4 KB
659,1 KB
61,5 KB
1,1 MB
907,1 KB