Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kunst am Bau – Campus Neue Weststadt, Esslingen

zurück
Perspektive des „Campus Neue Weststadt“, Neubau der Hochschule Esslingen Perspektive des „Campus Neue Weststadt“, Neubau der Hochschule Esslingen

Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg
Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb

Teilnahmeberechtigt

Professionelle Künstler:innen und Künstlergruppen

Zulassungsbereich

weltweit

Frist

2022-12-16 12:00:00

Wettbewerbsaufgabe

Anlass und Ziel des Wettbewerbs
In Esslingen wird der derzeitige Hochschul-Standort „Flandernstraße“ aufgelöst und auf das ehemalige Güterbahnhofareal in den „Campus Neue Weststadt“ verlagert. In diesem Zusammenhang werden Neubauten errichtet. Im Rahmen des Kunst am Bau Programms des Landes Baden-Württemberg können bei Neubauten des Landes Gelder für ortsbezogene künstlerische Gestaltungen bereitgestellt werden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Hochschule durch Kunstwerke zu bereichern, die auf die Thematik und Architektur dieser speziellen Nutzung Bezug nehmen.

Wettbewerb
Der Wettbewerb wird als offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb für professionelle Künstler:innen und Künstlergruppen durchgeführt. Das Verfahren in Stufe 1 ist anonym, das Verfahren in Stufe 2 ist nicht anonym. Die Wettbewerbssprache ist deutsch.
Die Auslobung erfolgt in Anlehnung an die Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW 2013), soweit anwendbar. Die Jury beurteilt in beiden Phasen in gleicher Besetzung.
Die geforderten Leistungen je Wettbewerbsstufe werden mit dem Auslobungstext mitgeteilt.

Kunststandorte und Realisierungssummen
Für die Kunst am Bau stehen fünf Kunststandorte zur Verfügung:
- Standort 1 – Atrium Haus 21, Aula (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
- Standort 2 – Kaskadentreppe Haus 22, Bibliothek (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
- Standort 3 – Atrium Haus 23, Labore und Hörsäle (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
- Standort 4 – Atrium Haus 24, Mensa (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
- Standort 5 – Brückenunterseite, Eingangsportal der Hochschule (Außenraum),
  Kostenrahmen 100.000,00 € brutto

Wettbewerbsablauf
Um eine möglichst große Vielfalt an Kunstwerken auf dem Campus zu präsentieren, sollen die fünf Kunststandorte von unterschiedlichen Künstler:innen bearbeiten werden. In Stufe 1 sind die Teilnehmer:innen daher aufgefordert, sich für einen der fünf Kunststandorte zu entscheiden und ihre Ideenskizze für diesen Standort einzureichen (siehe auch Auslobungstext Punkt 11.1). Eine Mehrfachbewerbung bzw. -teilnahme führt zum Ausschluss vom Wettbewerb. Mehrfachteilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Die Jury behält sich vor, die Anzahl der Entwürfe und die Standorte für die zweite Wettbewerbsstufe zu ändern. Werden weniger als vier Entwürfe je Standort durch die Jury ausgewählt, behält sich der Auslober vor Zuladungen vorzunehmen.

In der nicht anonym durchgeführten Stufe 2 sollen je Standort bis zu vier der Entwurfsverfasser*innen aufgefordert werden, ihre Ideenskizzen als Realisierungsentwürfe weiterzuentwickeln und anhand detaillierter Darstellungen, Modell sowie Materialproben in einer persönlichen Vorstellung vor der Jury zu erläutern.
 
Bearbeitungshonorar
Für die 1. Stufe wird kein Bearbeitungshonorar gezahlt. In der 2. Stufe erhält jeder/jede Teilnehmer:in, der/die einen den Wettbewerbsbedingungen entsprechenden Entwurf vorlegt, ein Bearbeitungshonorar (einschließlich Nebenkosten) in Höhe von mind. 2.000,00 € brutto. Im Auftragsfall wird dieses Honorar mit dem Gesamthonorar verrechnet. Zusätzlich wird die Anreise zur Entwurfsvorstellung in Esslingen auf Nachweis nach dem Landesreisekostengesetz, maximal jedoch mit 500 €, gesondert vergütet.
Preisgelder werden nicht ausgelobt.

Terminübersicht
Stufe 1

Veröffentlichung Auslobungstext ab dem 31.08.2022
Schriftliche Rückfragen bis: 26.10.2022 um 23:59 Uhr
Abgabe Entwurfsunterlagen (digital) bis: 16.12.2022 um 12:00 Uhr
Jurysitzung, Stufe 1: 23.03.2023

Stufe 2
Kolloquium in Esslingen: 05.05.2023
Schriftliche Rückfragen bis: 01.08.2023
Digitale Abgabe Entwurfsunterlagen bis: 24.10.2023
Persönliche Entwurfsvorstellung (mit Modell) zur Jurysitzung am 09. bzw. 10.11.2023
Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten: voraussichtlich November - Dezember 2023

Beginn der Ausführung: voraussichtlich November 2024
(in Abhängigkeit von der Art des Kunstwerks und dem gewählten Standort)

 

Infos

Hinweis
Sollten Sie bereits Zugangsdaten über “Mein Konto“ bei wettbewerbe aktuell haben, können Sie sich mit diesen beim Onlineverfahren einloggen und danach die Eingabemaske bis zum Ende der Bewerbungsfrist ausfüllen. Sollten Sie noch keinen Account bei wettbewerbe aktuell haben, erstellen Sie sich über “Mein Konto“ einen kostenlosen Basis-Account. Nach erstellen des neuen Accounts bekommen Sie eine email zur Bestätigung der Registrierung. Diese müssen Sie zwingend bestätigen, erst danach können Sie sich für das Onlineverahren registrieren und teilnehmen.

Support zum Onlinverfahren
Der Support ist erreichbar von Mo – Fr von 08:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 0761/7745530 oder per mail unter
support@wettbewerbe-aktuell.de


 

Download

Zum Download bitte auswählen und nach unten scrollen

21,9 KB
21,9 KB
23,2 KB
14,4 KB
90,0 KB
4,3 MB
3,9 MB
6,4 MB
2,4 MB
4,3 MB
6,1 MB
2,8 MB